Für alle, die sich mit Demenz beschäftigen

Der Demenz-Podcast erscheint monatlich mit Informationen für alle, die sich mit Demenz befassen. Jede Sendung behandelt ein Thema und dauert etwa 30 Minuten. Autorin und Moderatorin des Demenz-Podcasts ist Christine Schön, seit 25 Jahren Hörfunkautorin mit Schwerpunkt Alter und Demenz und Redakteurin der Sendungsreihe Hörzeit - Radio wie früher für Menschen mit Demenz. Der Demenz-Podcast bietet ganz konkrete Unterstützung bei vielen Fragen von An- und Zugehörigen: Wie kann man sinnvoll gemeinsam die Freizeit gestalten oder wie mit der Demenz des/der Angehörigen in der Öffentlichkeit umgehen? Es gibt Tipps, wie man angemessen reagieren kann, wenn sich ein Mensch mit Demenz verändert – wenn er oder sie zum Beispiel aggressiv wird oder ängstlich, anhänglich oder misstrauisch. Rechtliche Aspekte werden angesprochen - wie ist das mit Vollmachten, mit dem Schwerbehindertenausweis, mit der rechtlichen Betreuung bei Geschäftsunfähigkeit? Thema wird aber auch immer wieder sein, wie sowohl Angehörige als auch Betroffene weiterhin ein erfülltes und glückliches Leben führen können, ohne sich aufzugeben oder auszubrennen. Der Demenz-Podcast kann auf Spotify, Apple Podcasts, Podscout, gPodder und natürlich dieser Webseite gehört werden. Alle bereits erschienenen Folgen finden Sie hier.

Sie möchten keine Folge verpassen? Melden Sie sich für unseren Newsletter an und wir informieren Sie jeden Monat über die neueste Folge.
 

Folge 58
Zahnpflege und Demenz

Zahn- und Mundgesundheit haben eine immense Auswirkung auf den körperlichen Gesamtzustand. Zahnschmerzen allein können die Lebensqualität massiv beeinflussen, aber auch Auswirkungen auf andere bestehende Krankheiten wie Diabetes, Rheuma und Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben. Bei Menschen mit Demenz ist die Zahnpflege oft eine Herausforderung, genauso der Besuch einer Zahnarztpraxis. Doch gerade, weil immer mehr Menschen ihre eigenen Zähne länger behalten und ohne Zahnersatz auskommen, ist es wichtig durch regelmäßiges Zähneputzen Karies und Parodontitis vorzubeugen. In dieser Sendung beschäftigen wir uns mit Gründen, warum Menschen mit Demenz die Zahnpflege ablehnen und mit Möglichkeiten, sie möglichst stressfrei bei der Zahnpflege und beim Besuch in einer Praxis zu unterstützen.

Die Prophylaxe kann dabei helfen, dass Menschen mit Demenz ihre eigenen Zähne möglichst lange erhalten bleiben. Aber auch, wenn eine Person mit Demenz ein Gebiss trägt, gibt es ein Paar Dinge zu beachten. Im Bonusteil am Ende der Sendung geben wir Tipps für den Umgang mit Zahnprothesen und wie man diese richtig reinigt.

Mehr erfahren »

Werbung: Weitere Informationen zum Buch „(Schlecht) Hören bei Demenz“ gibt es unter https://www.medhochzwei-verlag.de/Shop/ProduktDetail/schlecht-hoeren-978-3-86216-613-8

Im Rahmen der monatlichen Reihe „Mit Demenz leben“ der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg haben Dr. Elmar Ludwig und Martina Wersching-Pfeil, Pflegefachkraft und Koordinatorin des Geriatrischen Schwerpunkts am Helios Klinikum Pforzheim einen Vortrag mit dem Titel „Mundhygiene bei Menschen mit Demenz – wie kann das gelingen?“ gehalten. In dieser Nachlese sind gut verständlich und komprimiert die wichtigsten Tipps und viele hilfreiche Links zu finden: https://www.alzheimer-bw.de/fileadmin/AGBW_Medien/AGBW-Dokumente/HJP/Nachlesen/2023/230322_Mit_Demenz_leben-Nachlese-Mundhygiene-Ludwig-Wersching-Pfeil_01.pdf

Der Ratgeber „Mundpflege – Praxistipps für den Pflegealltag“ der Stiftung ZQP ist eine gute Unterstützung für den Pflegealltag. https://www.zqp.de/wp-content/uploads/ZQP-Ratgeber-Mundpflege.pdf

Die Plattform https://mund-pflege.net der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Neu-Ulm richtet sich hauptsächlich an professionell Pflegende. Sie ist aber auch für Laien empfehlenswert, insbesondere die Themen „Unterstützte Mundpflege“ sowie „Demenz & Abwehrendes Verhalten“ können auch für Angehörige hilfreich sein.  

Das Informationszentrum Zahn- und Mundgesundheit in Baden-Württemberg (IZZ) hat ebenfalls viele interessante Informationsmaterialien rund um die Mundgesundheit, u. a. den Flyer und Ratgeber „Pflege Zuhause“ https://izzbw.de/infomaterial/

Link zum Expertenstandard Förderung der Mundgesundheit in der Pflege (Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege), an dem sowohl Daniela Richter als auch Dr. Elmar Ludwig als Expert:in beteiligt waren:
https://www.dnqp.de/fileadmin/HSOS/Homepages/DNQP/Dateien/Expertenstandards/Mundgesundheit/Mund_AV_Auszug.pdf

„Zahnpflege für Menschen mit Pflegebedarf oder Demenz“ erklärt, wie man die Zahn- und Mundgesundheit außerhalb der Zahnarztpraxis fördern kann.
Das Buch gibt Praxistipps für die Unterstützung von Menschen mit Demenz bei der Zahnpflege sowie für die Verwendung verschiedener Hilfsmittel. https://www.medhochzwei-verlag.de/Shop/ProduktDetail/zahnpflege-fuer-Menschen-mit%20Demenz-und-Pflegebedarf-978-3-86216-637-4

Das Alzheimer-Telefon der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e. V. Selbsthilfe Demenz erreichen Sie unter 030 - 2 59 37 95 14 (Montag bis Donnerstag von 9 bis 18 Uhr und freitags von 9 bis 15 Uhr). Per E-Mail erreichen Sie die Berater und Beraterinnen auch: www.deutsche-alzheimer.de/alzheimer-telefon




Credits: Musik: Carpe Diem by Kevin MacLeod (incompetech.com)
Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0 License

Verpassen Sie keine Folge mehr!